Schöne Hotels in Nordrhein-Westfalen

Schloßruine Hertefeld, Hertefeld 1, 47652 Weeze, Tel.: 02837 / 2035: Wunderschönes Anwesen, dessen acht Gästezimmer sehr geschmackvoll eingerichtet sind, herrlich für Hochzeiten, große Feste und "Events". www.hertefeld.de

Hotel Miraflores, Nützenberger Straße 23, 42115 Wuppertal, Tel.: 0202 / 496 2869: Hübsch gemachtes kleines Hotel gani in einem Altbau. Mit den pastelligen bunten Farben und Dekors erinnert es tatsächlich ein bisschen an Limas schönstes (Villen-)Viertel, Miraflores. Hier in Wuppertal fehlt der Pazifik vor der Tür, aber die Wupper und Hügel rundherum sind doch auch schon was. www.hotelmiraflores.de

Die Suite (Foto: Gregor Roske)

Mauritzhof Hotel Münster, Eisenbahnstr. 17, 48143 Münster, Tel.: 0251 / 41 720: Modernes Hotel, was erst kürzlich mit viel Design-Schick und Liebe zum Detail neu hergerichtet wurde. Zimmer fangen bei 120 € an und gehen bis zu 400 € (für die Panorama-Suite). Das Haus bietet dafür die allerneuesten Trends: Parkettböden (statt Milben im Teppich), freies W-LAN, Nespresso-Maschinchen auf dem Zimmer, dunkle Samtpolster auf den Möbeln, usw. usf. Hier kann sich der moderne Mensch wirklich heimisch fühlen. www.mauritzhof.de

Hotel im Wasserturm, Kaygasse 2, 50676 Köln, Tel.: 0221 / 200 80: Inmitten der Domstadt - die immer ein Reise wert ist - ist dies ein gelungenes Beispiel für die Umnutzung ehemaliger Industriearchitektur. Alles sehr fein, fast geleckt. Wie sich eben der Kölner die Moderne so vorstellt. Besser als Interconti & Konsorten allemal. www.hotel-im-wasserturm.de

Gräflicher Park Hotel & Spa, Brunnenallee 1, 33014 Bad Driburg, Telefon: 05253 / 95--230: Auf diesem Areal inmitten Bad Driburgs, am Rande des Teutoburger Waldes, managt die gräfliche Familie Oeynhausen in siebter Generation eines der schönsten Kur- und Heilbäder Deutschlands - heute, nach einer intensiven Renovierung und Erweiterung in den Nuller Jahren, viel feiner "Hotel & Spa" genannt. Hier ist einfach alles schön, fast schon zu luxuriös, obwohl die Einstiegspreise durchaus moderat sind, wenn man es mit den Leistungen vergleicht, die man dafür bekommt. Also: Nichts wie hin! www.graeflicher-park.de

Hopper Hotel, Brüsseler Straße 26, 50674 Köln, Tel.: 0221 / 92440-0:  Ganze drei Herbergen in verschiedenen, immer "hippen" Lagen Kölns umfasst die Hopper-Gruppe, und alle befinden sich in wunderschönen alten Häusern (ein Kloster, ein Gesellenhaus, ein Stiftsgebäude). Die Inneneinrichtung ist modern, urban, nicht zu aufgetakelt. Deshalb gibt´s auch recht moderate Preise. Also: Köln zeigt sich mal wieder so wie es eigentlich schon immer war (außer in den dunklen Zeiten von etwa 1965-1985): modern, locker und doch geschichts- und stilbewußt. www.hopper.de

Factory Hotel, An der Germania Brauerei 5, 48159 Münster, Tel.: 0251 / 4188-0: Ziemlich cooles Hotel am Rande der Innenstadt Münsters, mit ebenso aufregendem Restaurant und Club. Die in ihrer ganzen Anlage wunderschöne alte Bischofsstadt ist ja immer eine Reise wert. In all der (nach dem Krieg klug wieder aufgebauten) Gediegenheit gibt es auch eine Menge moderne Juwelen - und das Factory Hotel gehört unbedingt dazu, so dass überhaupt keine altbackene Atmosphäre aufkommt. Münster ist zudem Deutschlands Fahrradmekka. www.factoryhotel.de

Schloss Leyenburg, 47509 Rheurdt, Tel.: 02845/ 949921: 2001 durch neue Besitzer liebevoll restauriert (Rheinischer Denkmalpreis 2004), bietet das Hotel sehr gemütliche und zugleich moderne Zimmer. So muss man das heute machen! www.hotel-leyenburg.de

Wasserschloss Lembeck, Schloss 1, 46286 Dorsten-Lembeck, Tel.: 02369 / 7213: Unglaublich schönes Wasserschloss, inmitten der herrlichen Landschaft des Münsterlandes. Schlossherren sind seit Jahrhunderten die Grafen von Merveldt. Das Hotel in einem Teil des Schlosses ist sehr individuell eingerichtet und bietet einen wunderbaren Rahmen für Festlichkeiten aller Art. www.schlosshotel-lembeck.de

Hotel Chelsea, Jülicher Straße 1D, 50674 Köln, Tel.: 0221 / 207 15-0: Ziemlich jeckes Hotel in einem an sich eher drögen 60er Jahre Bau, der aber mit einem skurilem Dachaufbau über sich hinausgewachsen ist und von innen mordern und geschmackvoll eingerichtet wurde. Und wie es sich für Köln gehört: mit viel moderner Kunst an den Wänden. www.hotel-chelsea.de 

Landhotel Gasthof Schütte, Eggeweg 2, 57392 Oberkirchen / Schmallenberg, Tel.: 02975 / 82-0: Großes Ensemble mehrerer Fachwerkhäuser, gemütlich bis modern eingerichtet, im Restaurant- und "Wellness"-Bereich etwas geschmäcklerisch. Immerhin ein Haus, das in der 18. Generation privat geführt wird! Die ländliche Umgebung - das Hochsauerland - ist nicht nur erholsam, sondern auch eine alte (Industrie-)Kultur-Landschaft. www.gasthof-schuette.de

Alte Lohnhalle, Kultur- und Tagungshotel, Rotthauser Str. 40, 45309 Essen, Tel.: 0201 / 384 57-0: Essen ist ja nicht nur Sitz vieler großer Dax-Unternehmen und immer noch ein Industriestandort par excellence. Essen ist auch eine (immer noch etwas verkannte) Kulturhauptstadt Europas. Also: auch wenn das Weichbild der Stadt zunächst etwas abschreckend wirkt, eine Reise dorthin lohnt sich auf alle Fälle. Und dass man dann - mitten im Ruhrgebiet - in dieser alten Zechenanlage von 1903 übernachten muss, versteht sich von selbst. www.alte-lohnhalle.de

Haus Brueckhausen, Holling 6, 48351 Everswinkel-Alverskirchen, Tel.:02582 / 277:  Das Herrenhaus besitzt nur zwei Gästezimmer, und es gibt nur Frühstück, aber dafür fühlt man sich wahrscheinlich wie der Schlossherr persönlich. www.culturecastles.de

Schloss Gartrop, Schloss-allee, 46569 Gartrop-Bühl (Hünxe), Tel.: 02858/91757-0: Auch wieder so ein helles, elegant renoviertes altes Gemäuer, das Lust auf Feste macht. Die 22 Zimmer und Suiten des im Landschaftspark Hohe Mark gelegenen Schlosses sind u.a. mit Flamant-Möbeln ausgestattet. Schick, schick. Nach Essen oder Düsseldorf sind es jeweils kaum 30 Minuten. www.schlosshotel-gartrop.de

Schloss Wissen, Schlossallee 21, 47652 Weeze-Wissen, Tel.: 02837 / 9619-0: Am Niederrhein ist man schon fast in Holland, und da sind Schlösser meist aus Backstein und von Wassergräben umgeben; dies ist dafür ein wunderschöns Beispiel. In 16. Generation gehört es der Familie der Freiherrn von Loé.  Trotz Größe und Stattlichkeit ist alles sehr familiär gemacht. www.hotel-schloss-wissen.de

Schloss Ossenberg, Schlossstraße 81, 47496 Rheinberg, Tel.: 02843 / 160395: Hier ist man in einer klassisch-adligen Atmosphäre im Niederrheinischen zu Gast bei Herzogin und Herzog von Urach. Der Gästetrakt wurde 2004 renoviert. www.schloss-ossenberg.de

The Grey Hotel, Schmiedingstrasse 11-13, 44137 Dortmund, Tel.: 0231 / 41 91 0-300: Das einzige annehmbare Hotel in der Westfalenmetropole. Alle anderen sind,... naja, lassen wir das. The Grey trumpft dagegen mit hypermodernem, wenn auch etwas kühlem Design auf, und liegt sehr zentral in einer Seitenstraße. www.thegrey-hotel.de 

Aktuelles

Herrliches YouTubeVideo: How beautiful German sounds compared to other languages

Neu:

Für jede Jahreszeit: Hübsche Gasthöfe in Brandenburg

Doll: 200 der schönsten Hotels in Deutschland - neu:

Immer wieder gut: Coole deutsche Musik

Labsal: Schöne Wörter

Das Buch ist zu bestellen im Buchhandel und z.B. bei www.buecher.de, www.amazon.de oder www.hugendubel.de!
In Berlin auch direkt im Handel zu kaufen bei der Tucholsky-Buchhandlung, Mitte (Tel.: 030-2757 7663) oder bei Buch & Service im Auswärtigen Amt (Tel.: 030-5000 7222).

Der Autor, Stefan v. Senger